PermaKulturHerbst: 32. KulturHerbst Landkreis Würzburg

Der grüne Spirit & die Faszination der Natur
Online-Version unserer 11 m großen Installation zur Ausstellung
KLIMA.WANDEL.JETZT
(Galerie Spitäle Würzburg, Januar 2022)

23. September bis 16. Oktober 2022
im Rahmen des 32. KulturHerbst im Landkreis Würzburg 2022
zum ersten online auf
www.UnityArt.eu/PermaKulturHerbst

 

Rückblick und Original Einladung zur Ausstellung:
KLIMA.WANDEL.JETZT.
vom 08. bis 30. Januar 2022
in der Spitäle Galerie Würzburg

Wir freuen uns sehr, in der ersten Ausstellung des neuen Jahres 2022
KLIMA.WANDEL.JETZT.
zum ersten Mal unsere Arbeit als begeisterte Bio / Permakultur Gärtner
in einer großen Installation auf der Empore der Spitäle Galerie zeigen zu können.

Lassen Sie sich im zweiten dunklen Pandemie Winter ganz konkret inspirieren,
wie jeder/r durch mehr Wertschätzung und Pflege des Grüns um sich herum im kleinen
oder größeren Maßstab dazu beitragen kann, unser aller (Stadt-) Klima zu verbessern.
Wer selbst kein Grün pflegen kann, hat die Möglichkeit andere,
die dies gerne tun, dabei zu unterstützen.

*

Physalis, Cherry Tomaten, & Chillis

Wir zeigen ausschliesslich Bilder von Pflanzen aus Würzburg,
die wir selbst angebaut haben bzw. pflegen und vermuten,
dass die ein oder andere seltene, leckere Sorte überraschen wird.

Wussten Sie, zum Beispiel, wie gut und köstlich Physalis bei uns wächst?
Wer braucht da noch gewachste Früchte in Plastikverpackung aus Übersee,
wenn sich diese Pflanze bei uns ebenso wohl fühlt und so gut gedeiht
wie zum Beispiel 
die hocharomatischen Cherry Tomaten,
die man bis in den Herbst ernten kann
(und die ziemlich resistent sind gegen Braunfäule)?

*

Die Idee zu dieser umfangreichen Installation ist auf Basis eines Interviews mit dem
Energie- und Klimazentrum der Stadt Würzburg aus dem Jahr 2020 entstanden.

Diese Installation wird ausserdem vom Kulturamt der Stadt Würzburg gefördert,
wofür wir uns hiermit herzlich bedanken.

Nautilus City – new work 2022

Nautilus City, 2022

New work in the spirit of our awarded series
Doors of Perception

*

Limited Edition 60 x 90 cm 3 + 2

Collectible as:
Framed / Gerahmt:
Ready to hang
: UltraSec® Museum Glass framing, numbered & signed
Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed

*

Print only / Ungerahmt:
Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered &
signed on the back, and front if desired.
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border.

Hahnemühle Fine Art Print, Ultrachrome HDR Pigmenttinte, nummeriert mit
Signatur auf der Rückseite, auf Wunsch auch auf der Vorderseite.
Der 60 x 90 cm große Hahnemuehle Fine Art Print ist auf 70 x 100 cm großem Papier plaziert,
so dass ein 5 cm weißer Rand das Bild umgibt.

Please ask for details.

Sommerausstellung “Collage 22” 30. Juli – 28. August 2022


Herzliche Einladung zur VKU Sommerausstellung: »Collage 22«

 

Die künstlerische Technik Collage steht im Mittelpunkt dieser Gruppenausstellung
und ist das verbindende Element für die Vielfalt der Werke.
Neben zweidimensionalen Arbeiten aus dem Bereich der Malerei, Grafik, Fotografie, Drucktechnik, etc.
werden auch dreidimensionale Assemblagen gezeigt.
Die Ausstellung spiegelt die aktuellen künstlerischen Positionen der Kunstszene Unterfrankens
und wird begleitet von der Klanginstallation »DER FLUSS« von Burkard Schmidl.

*

Ausstellung
vom 30. Juli bis 28. August 2022
Eröffnung am Freitag, 29. Juli 2022, 19 Uhr*Wir freuen uns, im Rahmen dieser Ausstellung,
ganz frische und bisher unveröffentlichte, handgefertige Unikate zu zeigen.
Am Freitag den 26. August 2022 sind wir von 14:30 bis 18:00 Uhr
persönlich in der Galerie zum Künstlergespräch
und freuen uns auf regen Besuch!

*

New work: Ida and the Stars

 

Ida and the Stars, 2022

Phantastic and surreal.
When the world is on fire – maybe cats can fly?

*

Limited Edition 90 x 60 cm 3 + 2

Collectible as:
Ready to hang: UltraSec® Museum Glass framing, numbered & signed
Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed
Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border.

Please ask for details.

Culture for Peace April 16 2022

Wir freuen uns, mit einem Beitrag dabei zu sein:

Am Ostersamstag soll Würzburg unter dem Zeichen der Solidarisierung mit der Ukraine stehen.
Mit „Culture for peace“ schließt sich die Stadt damit einer übergreifenden kulturellen Solidaritätsbewegung an,
die in ganz Deutschland stattfindet.

„Kultur transportiert Werte! Und unsere Werte verkörpern Sicherheit und Frieden in einer offenen, demokratischen Gesellschaft“, betont Schirmherr Schuchardt. „Ich danke der übergreifenden Initiative aus unserer engagierten Würzburger Kulturlandschaft. Das ist ein ganz wichtiges Signal!“

Der BBK Unterfranken und der Kunstleere Raum beteiligen sich gemeinsam an dieser Initiantive. Am unteren Marktplatz, Würzburg werden wir im Kubus am 16.04.2022 u.a. eine Auswahl der Einsendungen unserer Aktion „Zeitenwende“ zeigen. Insgesamt wurden 45 Motive eingereicht. Danke dafür!

https://www.bbk-unterfranken.de/blog/2022/04/11/culture-for-peace

 

 

New work: Save the Oceans

Psychedelic Kaleidscope XXII – Water / Save the Oceans,
Germany 2021 / 2022


Please help #savetheoceans & #stopplasticpollution

*

Limited Edition 90 x 60 cm 3 + 2

Collectible as:
Ready to hang: UltraSec® Museum Glass framing, numbered & signed
Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed
Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border.

Please ask for details.

New work 2022: Save the Amazon

Save the Amazon, 2022

Der Amazonas bzw. sämtliche Regenwälder sind unerlässlich für das Weltklima und müssen daher geschützt werden.
Stellen wir uns doch einfach mal vor, dass alle verbliebenen Regenwälder zu Schutzzonen bzw. echten Naturreservaten
erklärt werden und nur noch die indigenen Völker, die dort seit Jahrhunderten traditionell leben,
weiterhin dort leben und ihren Wald schützen dürfen.

Jegliche Art von (illegalen) Rodungen zwecks Billigfleischkonsum müssen sofort enden und das „Aufessen des Regenwaldes“ sollte verboten und international geächtet werden (Rodungen für Monokulturen > Soja / Futter für Massentierhaltung).

Jeder Konsument hat bei jeder Kaufentschedung die Wahl, ob er Produkte, für die Urwald abgeholzt wird, kauft oder nicht.
Bitte treffen Sie eine Wahl die unserem Planeten hilft sich von uns Menschen zu erholen!

*

 

The Amazon and all rainforests are essential for the global climate and must therefore be protected.
Let’s imagine that all remaining rainforests are declared protected zones or real nature reserves and only the indigenous people
who have traditionally lived in the forests for centuries are allowed to continue their life in balance with the forest.

Any kind of (illegal) clearing for the purpose of cheap meat consumption must end immediately and “eating up the rainforest”
should be prohibited and internationally outlawed (clearing for monocultures > soya / fodder for factory farming).

With every purchase decision, every consumer has the choice of whether or not to buy products for which the jungle is cut down.
Please make a choice that will help our planet recover from us humans!

 

*

Limited Edition 90 x 60 cm 3 + 2

Collectible as:
Ready to hang: UltraSec® Museum Glass framing, numbered & signed
Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed
Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border.

Please ask for details.

New work 2022: Breakthrough II

Breakthrough II
(working title), January 2022

Breakthrough II is about breaking through structures that do not fit anymore.
This feeling can be a bit frightening – but also empowering.

*

Limited Edition 90 x 69 cm 3 + 2

Ready to hang:
UltraSec® Museum Glass, numbered & signed

Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed

Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border

Please ask for details.

KLIMA.WANDEL.JETZT Spitäle Galerie 08. – 30. Januar 2022

Herzliche Einladung zur Ausstellung
KLIMA.WANDEL.JETZT.
vom 08. bis 30. Januar 2022
in der Spitäle Galerie Würzburg

Wir freuen uns sehr, in der ersten Ausstellung des neuen Jahres 2022
KLIMA.WANDEL.JETZT.
zum ersten Mal unsere Arbeit als begeisterte Bio / Permakultur Gärtner
in einer großen Installation auf der Empore der Spitäle Galerie zeigen zu können.

Lassen Sie sich im zweiten dunklen Pandemie Winter ganz konkret inspirieren,
wie jeder/r durch mehr Wertschätzung und Pflege des Grüns um sich herum im kleinen
oder größeren Maßstab dazu beitragen kann, unser aller (Stadt-) Klima zu verbessern.

Wir zeigen ausschliesslich Bilder von Pflanzen aus Würzburg, die wir selbst angebaut haben
bzw. pflegen und vermuten, dass die ein oder andere seltene, leckere Sorte überraschen wird.

Wussten Sie, zum Beispiel, wie gut und köstlich Physalis bei uns wächst?
Wer braucht da noch gewachste Früchte in Plastikverpackung aus Übersee,
wenn sich diese Pflanze bei uns ebenso wohl fühlt und so gut gedeiht wie zum Beispiel
die hocharomatischen Cherry Tomaten, die man bis in den Herbst ernten kann
(und die ziemlich resistent sind gegen Braunfäule)?

Die Idee zu dieser umfangreichen Installation ist auf Basis eines Interviews mit dem
Energie- und Klimazentrum der Stadt Würzburg aus dem Jahr 2020 entstanden (siehe weiter unten).

Diese Installation wird ausserdem vom Kulturamt der Stadt Würzburg gefördert,
wofür wir uns hiermit herzlich bedanken.

An den Samstagen 08. und 29. Januar 2022
sind wir von 14:30 bis 18 Uhr für ein
Künstlergespräch live in der Spitäle Galerie
an der Alten Mainbrücke in Würzburg.

Wir freuen uns auf regen Besuch und inspirierende Gespräche!

Kommen Sie gut in das neue Jahr & fördern Sie alles, was die Natur,
unser Klima und damit unseren kostbaren und einzigartigen Heimatplaneten Erde
schützt und dazu beiträgt endlich mit ihr in Balance zu kommen!

Herzliche Grüße

Nabiha & Thom

 

10 Fotograf*innen zeigen Arbeiten, die eine Auseinandersetzung mit dem Phänomen Klima beinhalten: Neben dem Erleben von Jahreszeiten sowohl innerhalb der eigenen Region als auch in fernen Ländern sind Veränderungen von Landschaft und Vegetation zu sehen, Klimasünden und Wetterextreme, aber auch Ansätze zu Klimaschutz und Nachhaltigkeit.

Mit Arbeiten von
Sibylle Braune
Heide Eggermann
Michael Ehlers
Dietmar Modes
Kerstin Römhild
Nabiha & Thom
Norbert Schmelz
Anita Tschirwitz
Petra Winkelhardt


Ausstellung vom 8. bis 30. Januar 2022
Eine Eröffnung findet nicht statt – die Künstler*innen sind aber meistens an den Wochenenden im Spitäle anwesend und freuen sich auf gute Gespräche.

https://www.vku-kunst.de/Veranstaltung/2201-klima-wandel-jetzt-ausstellung

 

 

 

 

Energie- und Klimazentrum der Stadt Würzburg (2020):
Der “grüne spirit” und die Faszination der Natur

Nabiha Dahhan und Thomas Kolodziej aus Würzburg erzählen, wie der “grüne spirit” in ihrem Garten lebt und sind inspiriert von der Idee, dass es gelingen kann, Mensch und Erde, Mensch und Natur in Balance zu bringen.

Thomas Kolodziej

Faszination “Artenvielfalt & Lebendigkeit”

Wir haben etwa 2013 mit dem ökologischen Gärtnern angefangen. Davor gab es zu Schulzeiten auf dem Balkon erste erfolgreiche Versuche mit Kräutern und Gemüsen in Töpfen.

Ich bin fasziniert von Artenvielfalt. Mich am Wesen alles Lebendigen zu erfreuen, treibt mich an. Ich freue mich jedes Mal wie ein Kind, wenn ich eine neue Art entdecke.

Der “grüne spirit” in meinem Garten

Darüber hinaus möchte ich mit wenig Aufwand möglichst viel eigenes Obst und Gemüse ernten. Ich verwende keinerlei Gift oder Kunstdünger. Es treten zwar hin und wieder Schädlinge auf, diese werden dann aber schnell von den in der Umgebung lebenden Nützlingen ihrer Schranken verwiesen. Dafür bereite/belasse ich letzteren den nötigen Lebensraum in Form von Schnittguthaufen, Totholz, Steine, Insektenhotels, Gestrüpp und  Wasserstellen. Auf den Blumen- und Gemüsebeeten lasse ich so viele Wildkräuter („Unkraut“) stehen, wie möglich und betreibe Mischkultur.

Wildkräuter sind gutes Futter für Raupen und wenn sie blühen, ernähren sie Bienen und Schmetterlinge und sorgen dadurch für eine bessere Bestäubung meines Gemüses und gleichzeitig dafür, dass der Boden bedeckt ist, was ihn wiederum vor Austrocknung und Erosion schützt.

Es hat einige Zeit gedauert, bis ich gelernt habe, wieviele klassische Gartenarbeiten in Wirklichkeit unnötig sind.

Ich versorge meine Beete stark mit Kompost (seit letztem Jahr auch Terra Preta), ich mulche, aber dünge nie, jäte nur sehr wenig und grabe seit einigen Jahren nicht mehr um (Tiefkultur). Die Ernten haben sich dadurch nicht verringert, im Gegenteil.

Wiesen versuchen wir so spät und so wenig wie möglich zu mähen, nachdem die meisten Pflanzen geblüht haben.

Nabiha Dahhan

Fotos, die zeigen, was alles möglich ist

Mich treibt eine grenzenlose Liebe und Faszination für die Natur an, die ich mit etwa 13 Jahren entdeckte, als ich anfing leidenschaftlich zu fotografieren und gleichzeitig meine Ernährung auf ökologisch angebaute Lebensmittel umstellte. In unserem Garten mache ich überwiegend „Assistenz“ Arbeiten und die Fotos – mit denen wir hoffen, andere zu inspirieren.

In unserer Ernährung spielt das Konzept von Saisonalität und Regionalität eine große Rolle, ebenso der Vollwert-Gedanke.

Wenn man einmal verstanden hat, wie global zerstörerisch die Auswirkungen der konventionellen Landwirtschaft sind (z.B. Amazonas roden für Fleischindustrie) und welche Macht jeder Verbraucher hat, in dem er bewusst entscheidet, welche Form des Wirtschaftens er mit seinem Einkauf unterstützt, dann habe ich Hoffnung, dass wir Menschen – zwar knapp – aber doch noch in Balance kommen können mit unserem Heimatplaneten.

Spitäle Galerie: Winterausstellung 4. bis 30. Dezember 2021

Herzliche Einladung zur
VKU Winterausstellung 2021

GROSS&klein

Ausstellung vom 4. bis 30. Dezember 2021 im Spitäle

Wir freuen uns, das Jahr 2021 mit unserer 15. Ausstellunsgbeteiligung in nur einem Jahr
– seit Beginn unserer Ausstellungstätigkeit zu Studienzeiten im Jahr 2000 – abzuschliessen.

Seit Beginn der Pandemie haben die Hygiene- & Schutzvorkehrungen die meisten Soloselbständigen,
freischaffenden Künstler & Kreativen hart getroffen.

Wer jedoch aus tiefstem Herzen heraus hauptberuflich kreativ ist und Bildwelten erschafft,
kann meist nicht anders, als sich über seinen künstlerischen Ausdruck der Welt mitzuteilen.

Kommen Sie & geniessen Sie vielfältige visuelle Kommunikation die von Herzen kommt!
Wenn Ihnen eine Arbeit gefällt, sprechen Sie die KünstlerIn an & kaufen Sie einfach mal ein Bild.
Es wird Ihnen ihr ganzes Leben lang Freude bereiten.

Herzliche Grüße von

Nabiha & Thom

* * *

Große Formate an den Wänden, kleine Formate auf einer langen Tischreihe in der Mitte des Spitäle
– so wird sich die Winterausstellung GROSS&klein den Besuchern präsentieren.
An der traditionsreichen Ausstellung in der Weihnachtszeit nehmen in diesem Jahr
ungewöhnlich viele VKU-Mitglieder teil: 50 Künstler*innen werden ihre aktuellen Arbeiten zeigen.

Alle freuen sich auf diese vielfältige, kontrastreiche Ausstellung und auf den direkten Kontakt
mit dem kunstinteressierten Publikum. Eine Vernissage wird leider nicht stattfinden,
sehr oft werden jedoch Künstlerinnen und Künstler im Spitäle anzutreffen sein.
Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Die kleinen Konzerte der Sing- und Musikschule Würzburg unter dem Motto
»Kommen Sie zur Besinnung« finden in diesem Jahr online statt
– Filmaufnahmen davon finden Sie bald unter www.vku-kunst.de.

Das Spitäle ist geöffnet täglich außer Montag von 11 bis 18 Uhr.
Am 24. Dezember bleibt das Spitäle geschlossen,
an den Weihnachtsfeiertagen 25. und 26. Dezember ist die Ausstellung geöffnet.

Spitäle – Galerie
Zeller Straße 1, 97082 Würzburg, Tel.: 0931-44119
Rollstuhlfahrer bitte am Eingang im Hof klingeln.
Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

New work: Heaven’s Gate

Heaven’s Gate
New work, November 2021

Limited Edition 90 x 60 cm 3 + 2

Ready to hang:
UltraSec® Museum Glass, numbered & signed

Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed

Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border

Please ask for details.

Ausstellung FREE, Haus am Dom, Frankfurt Nov 13 2021 – Jan 18 2022

FOTOAUSSTELLUNG FREE

Neues Fotoprojekt von FREELENS Rhein-Main

13. November 2021 – 18. Januar 2022

Wir freuen uns, dass diese Ausstellung nun endlich stattfinden kann –
wie viele andere, war sie ursprünglich für 2020 geplant.

*

Achtung:
jeder teilnehmender Künstler darf nur 4 Personen mit Voranmeldung zur Vernissage einladen,
daher schreibt uns bitte direkt,
wenn Ihr bei der Vernissage
im schicken Haus am Dom mit dabei sein wollt!
Es wird sicherlich ein schöner Abend an dem es viel zu erzählen gibt.
Die Vernissage am 12. November 2021 ab 19  Uhr (Einlass ab 18 Uhr)
findet geschlossen statt,

es gibt eine Finissage am Dienstag, 18. Januar 2022
(unter den dann geltenden Bedingungen)
Haus am Dom, Domplatz 3, 60311 Frankfurt am Main

*

Nach SLOW und WILD stellen 26 Fotografinnen und Fotografen des Berufsverbandes FREELENS erneut aus:
die dritte Gemeinschaftsausstellung lautet FREE. Was bedeutet Freiheit?
Wann sind wir frei oder unfrei?
Zahlreiche fotojournalistische und künstlerische Arbeiten
beschäftigen sich mit diesen Fragen.
FREELENS wurde 1995 von 128 Fotojournalist*innen gegründet
und ist heute mit 2.300 Mitgliedern der größte Berufsverband für
Fotografinnen und Fotografen in Deutschland.

*

Wir zeigen unser Projekt HAWA MAHAL, das wir 2018 im Palast der Winde
in Jaipur / Indien produziert haben.
Thema: Freiheit, Gleichberechtigung & Eigenverantwortung.

*

Doppelausstellung BBK Galerie im Kulturspeicher Würzburg bis So 19.12.2021

Liebe Freunde der Kunst,

wir laden recht herzlich zu BBK Doppelausstellung /
Zeichnen zur Zeit V / Unbekannte Flugobjekte
vom Sa 06.11.21 – So 19.12.21.

Vernissage: Fr 05.11.21, 19.00 Uhr, BBK-Galerie.
Für die Vernissage gelten 3G-Regeln.
Für den Besuch der Ausstellung AHA-Regeln beachten. Bleiben Sie gesund.

Live Künstlergespräch mit Nabiha & Thom in der Galerie:
Am Sonntag den 12. Dezember 2021 14:30 bis 18:00 Uhr.

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

https://www.bbk-unterfranken.de/ausstellungen/ausstellung2108.html

 

 

Art to Go Kunstmarkt Sa 23.10. – So 24.10.21

Herzliche Einladung zu
ART TO GO – Kunstmarkt in der BBK-Galerie

Am 23. + 24. Oktober 2021 findet in der BBK-Galerie der 2. Kunstmarkt „art to go“ statt.
Unter dem Motto „das kleine Format“ präsentieren BBK-Mitglieder ihre Werke
und bieten diese zum Verkauf an.

Sa. 23.10. + So. 24.10.21 jeweils 11-18 Uhr

Samstag, 23. Oktober 2021 zwischen 14:30 und 18:00 Uhr:
Künstlergespräch mit Künstlerpaar Nabiha & Thom live in der Galerie.

* * *
Bitte beim Betreten der BBK-Galerie die z.Zt. gültigen Hygieneregeln beachten!

BBK Unterfranken Oskar-Laredo-Platz 1, 97080 Würzburg
verband@bbk-unterfranken.de
www.bbk-unterfranken.de

Öffnungszeiten Galerie:
Fr + Sa 15 – 18 Uhr, So 11 – 18 Uhr

Öffnungszeiten Künstlerhaus/Druckwerkstatt:
Mi + Do 9 – 18 Uhr, jeden 2. Fr im Monat 14 – 18 Uhr

Kulturherbst 2021 – MetaTecturals Würzburger Wahrzeichen

MetaTecturals Würzburger Wahrzeichen

Abstrakte, grafische Mehrfachbelichtungen,
die zu 100 % in der FotoKamera entstanden sind
und bekannte Würzburger Kirchen auf eine noch nie gesehen Weise interpretieren.

Der von der Künstlerin Nabiha Dahhan kreierte Begriff „MetaTecturals“
kombiniert „Metamorphose“ und „Architecture“
und möchte „Bewegung“ in die Statik von altbekannten Gebäuden bringen.

Mit dieser visuellen Transformation jahrhundertealter Strukturen
möchte die seit 2003 freischaffende Künstlerin die existentielle Notwenigkeit
geistiger Transformation anregen, die unsere Kultur und Welt heute braucht,
wenn die Menschheit als Gemeinschaft auf diesem wundervollen
Planeten überleben möchte.

* * *
Interessieren Sie sich für ein exclusive produziertes MetaTectural Ihres Gebäudes?
Das Künstlerpaar Nabiha & Thom fertigt individuelle Auftragsarbeiten
für Privat- und Geschäftskunden.

Sehen Sie sich hier einige Beispiele internationaler Produktionen an:
Hawa Mahal, Indien 2018
*
The Weaver, Indien 2017
Finalist of the Art of Engineering award by Ferchau Engineering, 2018
*
Le Meridien, New Delhi 2017
*
Abhaneri Chand Baori, Indien 2017
Special Merit Category, CityScapes Art Exhibition, Light Space & Time Gallery, 2018

*
Kontaktieren Sie Nabiha & Thom gerne direkt per mail@unityart.eu
falls Sie Interesse haben, ein Kunstwerk in Auftrag zu geben
oder eine dieser Arbeiten im Original zu erwerben.

* * *

Beitrag 2/2 von Nabiha & Thom zum
31. Kulturherbst Landkreis Würzburg
24. September bis 17. Oktober 2021

Kulturherbst 2021 – Naturliebe: Kaleidoskope Würzburger Bäume, Pflanzen & Gräser

Naturliebe: Kaleidoskope Würzburger Bäume, Pflanzen & Gräser

Als Naturliebhaber, Umweltaktivisten und Permakultur Gärtner
ist die Natur 
für das Künstlerpaar Nabiha & Thom
seit über 30 Jahren die größte Quelle der Inspiration.

Die technisch leicht konstruierbaren Mandala-artigen Kaleidoskope
haben sauber fotografierte Landschaftsfotografien als Grundlage.

In der Bildauswahl für den Würzburger Kulturherbst 2021
werden ausschliesslich Kaleidoskope von Bäumen und Pflanzen aus Würzburg gezeigt.
Diese Serie enthält 20 Arbeiten, die zwischen 2017 und 2021 entstanden sind.

Sehen Sie sich die Bilder in dieser online Galerie an und
geniessen Sie ein paar Momente abstrahierter Naturfaszination!

*

Kontaktieren Sie Nabiha & Thom gerne direkt per mail@unityart.eu
falls Sie Interesse haben, eine Originalarbeit zu erwerben.

Jede Arbeit ist in kleiner Edition auf luxuriösem Hahnemühle Fine Art Papier
signiert und nummeriert direkt beim Künstlerpaar erhältlich.
Auf Wunsch kann jedes Bild auch in hochwertiger Museumsglas Qualität
oder als dimmbares LED Leucht-Objekt gerahmt werden.

* * *

Beitrag 1/2 von Nabiha & Thom zum
31. Kulturherbst Landkreis Würzburg
24. September bis 17. Oktober 2021

New work: Clouds, 2021

Clouds
New work, Germany 2021

* * *

Limited Edition 90 x 60 cm 5 + 2

Ready to hang: UltraSec® Museum Glass, numbered & signed

Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed

Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border

*
Limited Edition 120 x 80 cm 3 + 2

Ready to hang: UltraSec® Museum Glass, numbered & signed

Ready to hang: LED lightbox 90 x 60 cm, dimmable, numbered & signed

Print only: Hahnemühle Fine Art Print museum quality / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
The 90 x 60 cm sized image is laid out on 100 x 70 cm sized 
white paper with a 5 cm white border

*
New:
New light-objekt by artist couple Nabiha & Thom!
Dimmable lightbox 150 x 100 cm, LED,
warm white, 6 cm frame made of brushed aluminum anodised silver,
weight: 15 kg, white cable on the bottom right.
Signature as desired by the collector on the front or back.

Neu:
Neues Licht-Objekt Kunstwerk von Nabiha & Thom!
Dimmbarer Leuchtkasten aus der Serie “HAWA MAHAL”, Palast der Winde, Jaipur, Indien.
LED warmweiß, 150 x 100 cm, Rahmen aus gebürstetem Aluminium,
silber eloxiert 6 cm tief, hängefertig 15 kg, Stromkabelausgang weiß, rechts unten,
Reichweite des Lichts: aus bis zu 30 Meter erkennbar.
Signatur auf Wunsch vorne oder hinten.

*

Please ask for details.

Ausstellung DIE NEUEN: 31. Juli – 29. August 2021, Spitäle Galerie Würzburg

»Die Neuen« (Gruppenausstellung)

Offizieller Beginn der Ausstellung: 31. Juli 2021 um 11:00 – 20:00
Kurzfristige Ausstellungseröffnung für die Freunde der ausstellenden Künstler:
Freitag 30. Juli 2021 19 Uhr
 

Die Vereinigung Kunstschaffender Unterfrankens, kurz VKU, und ihr Spitäle an der Alten Mainbrücke sind nicht wegzudenken aus dem Kulturleben Würzburgs. In ihr haben sich 150 Künstlerinnen und Künstler Unterfrankens zusammengeschlossen und bieten ein vielfältiges, abwechslungsreiches Ausstellungsprogramm im Spitäle und auch an anderen Orten der Region. So überrascht es nicht, dass immer wieder neue Künstler*innen die Aufnahme in die VKU anstreben. Darüber entscheidet in regelmäßigen Abständen die Jury der VKU.Die Ausstellung »Die Neuen« bietet Gelegenheit, die Neuaufnahmen der vergangenen drei Jahre kennenzulernen: Zwölf Künstler*innen stellen sich vor mit Arbeiten aus dem Bereich der Malerei, Fotografie, Objektkunst und mehr.

Matthias Braun – Objekte
Sibylle Braune – Fotografie
Piot Brehmer – Malerei
Udo Breitenbach – Objekte
Kristin Finsterbusch – Zeichnung, Druckgrafik, Fotografie
Josef Förster – Malerei
Cornelia Krug-Stührenberg – Malerei
Dietmar Modes – Fotografie
Nabiha & Thom – Fotografie
Thomas Ottenweller – Malerei
Rainer Radon – Malerei
Gil Topaz – Malerei
Werner Winterbauer – Malerei

*
Wir freuen uns, unser 150 x 100 cm großes Hawa Mahal Leucht Objekt,
sowie unsere Doors of Perception
hinten mittig in der Apsis der schönen Spitäle Galerie zeigen zu dürfen.

Am Sonntag den 01. August zwischen 15:30 und 20 Uhr,
sowie Sonntag den 29. August zwischen 15:30 und 20 Uhr
sind wir im Spitäle für ein sommerliches Künstlergespräch anwesend
& freuen uns auf jeden Besucher!

*

Spitäle – Galerie
Zeller Straße 1, 97082 Würzburg, Tel.: 0931-44119

Öffnungszeiten (Sommer)
Dienstag bis Sonntag 11.00 bis 20.00 Uhr
Montag geschlossen.
Rollstuhlfahrer bitte am Eingang im Hof klingeln.
Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

Sommerlaune – Kunst besitzen: 10. – 25. Juli 2021

Herzliche Einladung zur VKU-Sommerausstellung!

SOMMERLAUNE – Kunst besitzen

Wir freuen uns, mit einer neuen Kreation aus unserer Serie Hawa Mahal
bei dieser ungewöhnlichen und erfrischenden Sommerausstellung mit dabei zu sein!

* * *

Die Künstler*innen der Vereinigung Kunstschaffender
Unterfrankens bringen SOMMERLAUNE ins Spitäle! Liegestühle sind in diesem Jahr das verbindende Thema der umfangreichen Gruppenausstellung. Die textilen Sitzflächen der Stühle sind individuell bedruckt mit Motiven der Malerei, Grafik und Fotografie. Im zeitlos schönen Kirchenraum des Spitäle sind sie als interessante dreidimensionale Objekte gruppiert oder hängen flach zusammengeklappt als gerahmte Bilder an der Wand.

»Kunst besitzen« ist der Untertitel der Ausstellung, denn die Stühle werden zu einem einheitlichen günstigen Preis zum Verkauf angeboten. So können sie in Zukunft manche Gärten, Terrassen und Balkone schmücken – als Liegestuhl, als Kunstobjekt oder als Bild an der Wand.

SOMMERLAUNE verbreiten zudem ein sommerlicher Klangteppich, komponiert von dem jungen Würzburger Sound Designer Nikolaus Böll und eine verträumte Videoinstallation von Gabi Weinkauf.

 


Ausstellung vom 10. bis 25. Juli 2021

Spitäle – Galerie
Zeller Straße 1, 97082 Würzburg, Tel.: 0931-44119

Öffnungszeiten (Sommer)
Dienstag bis Sonntag 11.00 bis 20.00 Uhr
Montag geschlossen.
Rollstuhlfahrer bitte am Eingang im Hof klingeln.
Der Eintritt zu den Ausstellungen ist frei.

Vernissage & Pop-Up-Ausstellung ITERATION 15.07. – 01.08.2021


Herzliche Einladung zur Vernissage von
» I T E R A T I O N «
am Donnerstag, den
15. Juli 2021 von 17 bis 21 Uhr
im Sudhaus auf dem schönen Bürgerbräu Gelände in Würzburg!

Dauer der Ausstellung: 15. Juli – 01. August 2021
Öffnungszeiten: Do – SO 17 – 21 Uhr.

Kunst & Kultur im Sudhaus auf dem Bürgerbräu. Ein Ort der Begegnung.
Musikalische Untermalung von den Dornheim DJs Eyob, Ella & Felix.

Wir sind sehr gespannt auf diese spannende Pop Up Ausstellung
und freuen uns, ein paar Metamorphosen in Museumsqualität zu zeigen.

*

Die Monaden und alle beteiligten Kreativen laden herzlich
zur Eröffnung der Gruppenausstellung ein.

» I T E R A T I O N « – Teil II

Wir bitten um zeitnahe online Anmeldung, da die Plätze begrenzt sind.
Mehr Infos und Ticket reservieren:
https://www.monaden.de/event-details/vernissage-i-t-e-r-a-t-i-o-n

 

Ausstellung DIE NEUEN: 12. Juni – 18. Juli 2021, BBK Galerie Würzburg

Liebe Kunst- und Kulturfans aus Würzburg & Umgebung,

Fühlt Euch herzlich eingeladen zu der ursprüglich für April 2020 geplanten Ausstellung
DIE NEUEN in der BBK-Galerie im Kulturspeicher am Alten Hafen in Würzburg.

Wir freuen uns sehr, dass diese Ausstellung
nach gefühlten 1,5 Jahren Pandemie und Lockdowns endlich stattfinden kann.

Nach verschiedenen nationalen und internationalen Ausstellungen
zeigen wir die 2015 in Würzburg produzierte Arbeit
DOORS OF PERCEPTION nun zum ersten Mal in Würzburg.

Ein Ausschnitt aus unserer Serie HAWA MAHAL
wird in Form eines neuartigen dimmbaren LED Leuchtkastens
ebenfalls zum ersten Mal der Öffentlichkeit präsentiert.

Jeder ist herzlich willkommen!

Künstlergespräche live mit Nabiha & Thom
finden statt an den Sonntagen:

13. Juni 2021 14:30 – 18:00 Uhr
20. Juni 2021 14:30 – 18:00 Uhr
27. Juni 2021 14:30 – 18:00 Uhr

Die geplante Vernissage am 11. Juni 2021 um 19 Uhr:
findet leider nicht statt.
Eine Finissage ist jedoch in Planung und wird im Juli 2021 kommuniziert.

Bei Interesse bitte dazu am besten einfach Nabiha anrufen: 0173-1935204
oder die aktuellen Meldungen auf
www.instagram.com/Nabiha.Thom lesen

Dauer der Ausstellung: 12. Juni bis 18. Juli 2021
Öffnungszeiten: Fr und Sa von 15-18 Uhr, So 11-18 Uhr

Eintritt frei mit FFP2 Maske.

Ort: BBK-Galerie im Kulturspeicher
Oskar-Laredo-Platz 1
97080 Würzburg
Tel.: 0931-550612

* * *

Siehe auch folgende Artikel:
Main Post, Juni 2021: “Die Neuen: Bildende Künstler öffnen Pforten der Wahrnehmung”.
und “Neuaufnahmen: DIE NEUEN”, BBK Juni, 2021.



Live Event Kunstleerer Raum 22. Mai 2021

Live Event im Kunstleeren Raum,
Marienplatz Würzburg
22. Mai 2021

Wir freuen uns auf Nabiha & Thom. Das preisgekrönte Künstlerpaar arbeitet seit 1997 zusammen und stellt international aus.Neben vielen Ausstellungen in Deutschland wurden Nabiha & Thoms Arbeiten bereits in Großbritannien, Frankreich, Italien, Österreich, Syrien, Russland, Lettland, Spanien, Kambodscha, Griechenland, China, den USA und in Indien gezeigt. Morgen sind sie zu Gast im Kunstleeren Raum. Infos unter www.kunstleerer-raum.de

“Ganz lieben Dank für gestern, ihr lieben! Diese outdoor live Aktion hat trotz Sturm und hohem Risiko für unseren zerbrechlichen Maha Ganesha mega viel Spaß gemacht! 🤩 Wir haben uns sehr über die vielen netten, spontanen Gespräche und den Austausch mit bekannten und neuen interessierten Menschen gefreut. 🤗 Nach gefühlten 15 Monaten Lockdowns in denen die Arbeitsmöglichkeiten für uns freischaffende Künstler sehr sehr stark eingeschränkt waren, hat uns Euer Kunstleerer Raum neue Hoffnung gegeben, dass die Zeiten der starken Einschränkungen im Kulturbereich nun langsam verschwinden. 🍀 Wir finden: Der Kunstleeren Raum ist ein sehr schlaues Projekt, von dem jede Stadt profitieren würde! Hoffentlich unterstützt die Stadt Würzburg dieses wichtige Projekt gut. 👍 Viele liebe Grüße von Nabiha & Thom 🌿🤗👍”

Ausstellung im Schlosspark Meinigen 15. Mai bis 17. Juli 2021

Wir freuen uns, mit unserer Arbeit HAWA MAHAL V
aus der Serie HAWA MAHAL

bei den Meininger Kunstorten im Schlosspark Meiningen
ab 15. Mai 2021 mit dabei zu sein!

Die Gruppenausstellung befindet sich outdoor, ist corona-konform und kostenlos.

“Die Ausstellung „Meininger Kunstorte“ befindet sich in mehreren Stationen im Schlosspark rund um das
Residenzschloss Schloss Elisabethenburg der Herzöge aus dem Hause Sachsen-Meiningen.
Die Arbeiten sind demnach an öffentlichen Orten allen Interessierte und jederzeit zugänglich.
Die jeweiligen Ausstellungsstationen sollen insofern einladend gestaltet werden,
als dass Besucher zum persönlichen Verweilen und Reflektieren angeregt werden.
Dabei ist die gesamte Kulisse und jeweilige Stimmung der Orte zu berücksichtigen
und wenn möglich zu unterstreichen.”

http://meininger-kunstorte.de/unity-art-nabiha-thom

* * *

Hawa Mahal V / Museum glass original 90 x 60 cm

Now represened by Jaipur Contemporary!

We are very happy to announce that we are now represented by
Jaipur Contemporary Art Gallery!

Please visit,
read the story behind the Hawa Mahal series and
discover the fascinating works by 8 more female artists:

https://www.jaipur-contemporary.com/nabihadahhan

Ausstellung WELLE, BBK Galerie 26.März – 23. Mai 2021

Aktuelle Melddung vom 12. Mai 2021:
Diese Ausstellung wird am Freitag den 14. Mai 2021 wieder geöffnet,
da die Inzidenz in Würzburg wieder unter 100 ist!
____________

Liebe Kunstfans aus Würzburg & Umgebung,

Fühlt Euch herzlich eingeladen zu der sehr spontanen, jurierten Ausstellung
WELLE in der BBK-Galerie im Würzburger Kulturspeicher,
geöffnet vom 26. März bis 23. Mai 2021.

Diese Verkaufsausstellung konnte kurzfristig realisiert werden,
da eine andere leider wegen dem Lockdown abgesagt werden musste.

Wir zeigen zum ersten Mal den Triptychon COCO DE MER, 
hoffen auf sinkende Inzidenzen, sowie auf regen Besuch in der vielseitigen und schönen Ausstellung!

Jeder ist herzlich willkommen!

Eintritt frei mit FFP2 Maske sowie Anmeldung direkt bei der Galerieaufsicht.

Ein Künstlergespräch live mit Nabiha findet am
Ostersonntag, den 04. April 2021 zwischen 14:30 – und 18 Uhr statt.

____________

WELLE – Mitgliederausstellung
Ausstellungsdauer bis zum 23. Mai 2021 verlängert!
Kunst kommt mit jeder Wetterlage zurecht. Ein Wäscheständer wird zum Präsentationsmedium verwandelt,
Vogelkäfige werden zum Tinyhouse der besonderen Art, eine Welle aus Eisen zeigt die ganze Härte
des weichen Elements und eine Pharaonin geht shoppen – um nur einiges zu nennen.
So schwappte eine vielfältige Gemengelage in die BBK Galerie, als feststand,
dass bereits die dritte geplante Ausstellung in diesem Jahr nicht stattfinden kann,
ja von der dritten Welle der Pandemie regelrecht versenkt wurde.
Die Künstler und Künstlerinnen zeigen Humor, Skurriles, Stilles, Bewegtes und Bewegendes
an den Flächen und im Raum – einen Spannungsbogen, so ungewöhnlich wie die Situation in der Gesellschaft gerade ist.Die Ausstellung ist – nach einem hoffentlich nur vorübergehenden Lockdown – zu den üblichen Zeiten geöffnet:
Freitag von 15 bis 18 Uhr,
Samstag von 14 bis 18 Uhr und Sonntag von 11 bis 18 Uhr.
Die Galerie bleibt nur bei einer Inzidenz von über 100 (Würzburg Stadt) geschlossen.

Einlass mit Anmeldung bei der Aufsicht. Es gelten die aktuellen Hygienebedingungen.
www.bbk-unterfranken.de

Ausstellende KünstlerInnen:
Nabiha & Thom – Lena Maria Gräwe – Gerhard Bauer – Isa Wagner – Haga Bühler – Kerstin Römhild – Elvira Lantenhammer – Kathrin Feser – Dietmar Modes – Gunter Schmidt – Olga Liashenko – Anita Tschirwitz – Claire Wimmer – Gabriele Kunkel – Roswitha Vogtmann – Gerda Enk – Hanako Itsuhage – Ines Schwerd – Christiane Gaebert – Gabi Weinkauf – Matthias Braun – W+W Kuhfuss – Werner Winterbauer – Linde Unrein – Angelika Summa – Daniel Grimme – Udo Breitenbach

____________

Eine Kostprobe der WELLE. Film von unserem BBK Mitglied Lars Kuhfuss:

New Work 2021

New Year Kaleidoscopes 2021

 

New Year´s Eve 2020>2021
was the first year in the life of most people currently alive
when firecrackers and large groups of people gathering to celebrate the New Year 2021 were not allowed
due to the Corona Pandemic that is still raging around the world this winter (while vaccinations began on December 27 2020).

For me as an artist, the second lockdown since November 2020 (probably continuing until the end of January 2021 or even longer)
was a time that inspired me to dive deep into my archive of works and create something new out of the “old” – instead of creating something new of something new. I still do so today, as there are many drafts, scetches and a lot of raw works in my archive that now feel like a treasure to me, when I re-discover them.

Looking back at 2020 today, the world has experienced about 12 months of the pandemic – a time that turned everything upside down in most people´s lifes. More insecurities and hardship arose and became visible, but humanity also got a glimpse of the power we have if we truly work together.

Finally in 2020 – 40 to 50 years long overdue, so I believe – humanity was forced to unite in one same goal:
in this case: to get rid of this Corona virus and to protect ourselves.

*

As an eco activist since the age of 13 (more than 30 years ago by now) I often felt laughed at when I tried to motivate others to reflect about the ecological impact of our lifesytle, our personal consumption (of plastics) and (artificial) diet.
As a teenager – on a very basic, intuitive level – I had understood that everything is connected somehow (even though I could not understand exactly how). I was surrounded by adults that thought I was simply making trouble and wanted to disturb their balance and security when I tried to talk about this.
For example, I have been called “antisocial” by my own grandmother when I told her that I did not want to eat meat anymore. But this is another story…

All I ever wanted since that time around the 1990ies has been to raise awareness and consciousness that every single act of every human (and especially those humans living in the countries that emit most CO2 into the atmosphere) – has an effect on the whole planet.
People simply did not care when I talked about the Amazonian rainforest in the 199os and how important it is to protect the forest aswell as all other fellow species. They reacted like “yes, yes, it is nice that you care about the trees (“little girl”)” – and ordered their next cheap steak from a mass production farm that fed the poor caged animals with Soya grown on monoculture fields that once were Amazonian rainforest).

“Surprisingly” 10 to 15 years later, those same adults who fought my youthful empathy for this planet and my desire to create a world in balance hard, have begun to suffer classic civilisation disease due to ill lifestyle manners and a refusal to change. By now, some are severely ill and still refuse to see the connection between what we eat and how we care for our own bodies and minds – both need wholesome nourishment.
As a child I suffered several chronic diseases and managed to heal myself beginning with that same wholseome change in diet and lifestyle plus I began to take full responsibility for my own health. I deeply believe that there is a strong connection between how we treat our own bodies – if we look at it as the house for our spirit and mind – and how we treat our homeplanet Earth. But again, this is another story…

*

The knowledge about the devastating effect of mankind on our homeplanet Earth was already scientifically analysed in the 1970s (Club of Rome “Die Grenzen das Wachstums” / “The limits of growth”). Scientists have since been ignored. Striving for more profit in the old capitalist way of thinking still stays top agenda in far too many minds. Today, mankind´s distructive impact on planet Earth is called the Anthropocene – so we have created a word that explains the way our species destroys its only home. Crazy, but true.

Through my own observation of adult behaviour at that time while I was still growing up, I learned that most people only change, when it really hurts. Otherwise most people stay victims to their own unhealthy habits and do not have the willpower and foresight to prevent destructive developements. I recently learned from an interview with a neuroscientist that our brains are not really wired for longterm thinking – but this is what we need if we want to continue enjoying all the beauty that is still out there.

*

2020 hurt. A lot.
Many Corona related deaths would have been preventable if we humans would have kept a respectful distance to nature over the past 50-70 years, so I am convinced. In 2020 many non-biologists have learned about the term “zoonoses”. The rise of more zoonoses has already even been predicted by biologists a couple of years ago – so, I believe, a pandemic like this one, could have been prevented (see for example the biologist Paul Stamets on mycology in his talks from 2011/2021 which can be found on YouTube).
We have also learned what it feels like to keep social distance to protect each other and we have learned that this does not feel nice at all.

In deep love, respect and admiration for this fascinating planet Earth we humans may still exist on for some time, I also wonder, how many deaths of wonderful animals and non-human species would have been preventable if humans would have kept this respectful distance that would have been necessary to keep the balance?

I believe nature is talking to us and maybe she is simply reflecting our own behaviour? One could say, to planet Earth, the human specias is a virus that has spread incontrollably over the last decades. By the year 2020 many eco / climate systems are on the brink of collaps, because of the explosive spreading of our species (German readers see: https://www.zdf.de/wissen/scobel/scobel–systeme-auf-der-kippe-100.html).

*

So I really hope that 2020 tought all humans currently living on planet Earth that:
– Everything is connected
– Viruses cross human borders
– Climate change crosses human borders
– We need to reduce the amount of physical space and matter that we use of this planet if we want to continue existing here and we urgently need to take measures to enforce this reduction
– We need to give back space that we have stolen from other species
– We need to respect all other species the same way we want to be respected as humans – beginning with the bees
– What we experienced in 2020 is a direct result of our own behaviour during the last century – so it is our responsibility change this.
&
– Maybe we do not need firecrackers anymore and will think about creating new, healthier rituals to celebrate the new year,
like, for example shooting plant seeds into the sky together with a colourful LED light projection show?!
(I know, this is not the proper way to plant seeds and make them grow, but I love the idea of it…)

We can make this change. It is in our hands and minds – now.
I believe, saving and protecting our home planet Earth is basically “only” in our own interest. We should be able manage these changes if we want to survive. We need to get out of this mode of self-destruction into self-love and from there to universal love and respect for this complete wonder of existence.

*

Making another wish
The last money I spent in 2020 was for the ticket for a live performance concert of another artist couple – and the first activitiy I did on January 01 2021 was enjoying this live session concert in the new digital form on my laptop.

2020 was also very brutal on all professional artists. Visual, musical, performing artists could not work in the same way that was already hard before, but still fulfilling. In 2020 for most artists the fulfilling part and for many sadly also the existential part disappeared. At the same time people in lockdown mentally survived on the consumption of art in the form of visuals, audio and text.

I wish that from 2021 on
all profesisonal artists shall receive all the appreciation that they deserve.
Every full time artist who has devoted her life and complete existence to the creation and expansion of consiousness
by enriching other people´s minds and hearts with new ways of seeing, thinking, and perceiving,
should get all the support she needs
from all those who love to enjoy visuals, music, and text. So basically namely from everyone.


Please continue to enjoy growing with the flow & keep staying save and inspired!

 

Nabiha
(on January 02 2021)

New Work: Exit

Exit, 2020/2021
(diptych)

Ein Ausweg aus dem digitalen lockdown Winter 2020/2021.
An exit from the digital lockdown winter 2020/2021.

* * *

Edition 90 x 60 cm 5 + 2
Ready to hang: UltraSec® Museum Glass, numbered & signed
or
Print only: Hahnemühle Fine Art Print / Ultrachrome HDR pigmentink,
 numbered & signed
75 x 50 cm laid out on 90 x 60 cm paper with white border.

Print only: Hahnemühle Fine Art Print / Ultrachrome HDR Pigmenttinte.
Der vorne signierte Hahnemühlen Fine Art Print in der Grösse 50 x 75 cm
ist platziert auf 60 x 90 cm grossem weissem Papier, so dass ein weisser Rand das Bild umgibt.

Production in progress.
Please ask for details.

New Release! VARAHA II-I Fine Art small works edition 2020

We are very happy to announce the release of this year´s
Fine Art Small Works Art Edition
VARAHA II-I, 2020!

VARAHA II-I, 2020 received most votes in our
Interactive Art Production Project from October 2020
and is part f the series VARAHA II.


Varaha II-I, 2020
Small Size Special Edition
25 x 16 cm 25+2
Hahnemühle Fine Art Print Photo Rag 300 gr,


ANGEBOT:

Varaha II-I, 2020
Sonder Edition
25 x 16 cm 25 + 2
ab sofort verfügbar:
Hahnemühle Fine Art Print Photo Rag 300 gr,
Museumsqualität, nummeriert und signiert auf der Vorderseite.

Option 1:
Ungerahmt,
plaziert auf 30 × 30 cm zum selbst rahmen (lassen)
inkl. Versand in Deutschland und Europa:
119 €

Option 2:

Hängefertig,
gerahmt in handgefertigtem Rahmen in ca. 22,5 x 32,5 cm Größe
mit wunderbarem Museumsglas inkl. Versand in Deutschland und Europa:
199 €




* Achtung, es gibt einen Rabatt von 10 % bei Bestellungen bis 12. Dezember 2020! *



 

* * *

 

CURRENT OFFER:
Varaha II-I, 2020
Small Size Special Edition
25 x 16 cm 25 + 2
now available:
Hahnemühle Fine Art Print Photo Rag 300 gr,
Museum quality, numbered and signed on the front.

Option 1:
Print only,
laid out on 30 x 30 cm – for framing yourself
including shipping in Germany and Europe:
119 €


Option 2:

Ready to hang,

framed in handmade frame with museum glass, size: ca 22,5 x 32,5 cm,
including shipping in Germany and Europe:

199 €

Please ask for international shipping.
First come first serve!

* There will be a discount of 10 %
if you order your new artwork before December 12 2020 *



Follow us on www.instagram.com/Nabiha.Thom
for more updates!

Winter Ausstellung BBK Galerie Würzburg 21.11. – 20.12.2020

Wir freuen uns, dass die Produzentengalerien in Würzburg für ihre Winter-Verkaufsausstellung 2020
während des zweiten Lockdown weiterhin geöffnet bleiben dürfen.

Leider ohne Vernissage, aber dennoch ein Lichtblick für alle Künstler und Kulturliebhaber!

In der Ausstellung „Schwarze Schwäne, Karambolagen und andere Unfälle“
in der BBK-Galerie im Würzburger Kulturspeicher zeigen wir die Arbeit
„The Mirror“ aus der Serie „THE DREAM.”
Passend zum Rückzug auf das eigene Selbst und zur Konfrontation mit den Tiefen der eigenen Identität
während der Corona Krise und dem zweiten Lockdown in Deutschland, haben wir diese Arbeit gewählt,
die im Rahmen der Diplomarbeit des Foto-Design Studiums bei Prof. Karl Martin Holzhäuser
und Prof. Dr. Martin Deppner 2004 an der FH Bielefeld entstanden ist.

THE DREAM erzählt die spirituelle Reise einer jungen Frau zu ihrem wahren Selbst
und zeigt die Entwicklung ihres erwachenden Bewusstseins und die der selbstregulierenden Kraft
ihres schöpferischen Selbst.”
(Ganzen Ausstellungstext hier lesen.)

Am Sonntag den 29. November 2020 zwischen 14:30 Uhr und 18 Uhr ist die Fotokünstlerin Nabiha
live in der Galerie und freut sich, mit interessierten Besuchern über Bilder,
Kunst, Identität und Inspiration zu sprechen!

Jeder ist herzlich willkommen!

Öffnungszeiten:
Fr+Sa: 15-18 Uhr
So: 11-18Uhr
www.bbk-unterfranken.de

Invitation to Interactive Art Production and chance to win original Art!

WELCHES IST DEIN UNITY ART LIEBLINGSBILD 2020?
Wir laden alle, die unsere Kunstwerke mögen, herzlich ein,
bei dieser interaktiven Kunstproduktion mitzumachen und ein
Originalkunstwerk zu GEWINNEN!

Aus einem der 7 in diesem Beitrag vorgestellten Kunstwerke werden wir im November 2020 eine
nummerierte und signierte Sonder Edition von 25 Stück in kleiner Größe produzieren.

Der Hahnemühle Fine Art Baryta Ultrachrome HDR Pigment Tinten Druck
wird dann exklusiv nur direkt bei uns erhältlich sein für 119 € (ungerahmt) und für 199 € (gerahmt).
(Das letzte Bild in dieser Bilder Galerie zeigt ein Beispielbild des handgefertigten Rahmens).

Das Kunstwerk mit den meisten „likes“/Kommentaren wird in Produktion gehen.
Welches Bild es wird, werden wir natürlich in unseren Kanälen kommunizieren.

Wenn Ihr Lust habt, Teil dieses Prozesses zu sein, dann kommentiert einfach direkt in diesem Post/Artikel,
welches Dein/Euer Lieblingsbild ist oder schreibt uns direkt an news@unityart.eu.

Das Original Kunstwerk wird dann ab Ende November /Anfang Dezember erhältlich sein.

Wähle ab sofort Dein Lieblingsbild bis zum 11. November 2020
und poste “Bildnummer 1/2/3/4/5/6 oder 7”  in die Kommentare dieses Beitrags!


ORIGINAL KUNSTWERK GEWINNEN
Ausserdem nimmt jeder Teilnehmer, dieser interaktiven Kunstproduktion automatisch an der
Verlosung eines exklusiven Fine Art Prints teil (ungerahmt inklusive internationalem Versand) –
und zwar von seinem Lieblingsbild, dessen Nummer er/sie kommentiert hat (nicht automatisch dem Gewinnerbild).

Jeder Teilnehmer erhält also die Chance, sein Unity Art Lieblingsbild 2020 in kleinem Format zu gewinnen
und dies noch vor Weihnachten 2020 in den Händen zu halten!

Die Ermittlung des Gewinners wird durch Würfeln erfolgen und dieser Prozess wird transparent mit Video dokumentiert.

All jene, die uns auf Instagram folgen (@Nabiha.Thom), Facebook (@unityart)
und/oder unseren Studio Update Newsletter abonniert haben,
werden während dieses Prozesses besondere Angebote von uns erhalten.
(unseren Newsletter kann man hier abonnieren: https://unityart.eu/newsletter-subscribtion).

Wir sind sehr gespannt und freuen uns auf rege Teilnahme!

Bleibt gesund und lasst Euch von der Kunst inspirieren

Eure

Nabiha
& Thom

 

*******

 

WHICH ONE IS YOUR FAVOURITE UNITY ARTWORK 2020?
We cordially invite everyone who likes our artworks to join this chance
to take part in an interactive art production and WIN one original artwork!

Out of the 7 artworks presented in this post/article, we will create one
small sized Special Edition of 25 numbered and signed
Hahnemühle Fine Art Baryta Ultrachrome HDR pigment ink prints
at the reasonable price of 119 € (print only) and 199 € (framed).
(The last picture of this slide show shows what the handmade frame will look like.)

The artwork with the most “likes”/comments will go into production in November 2020.

We will publicly announce which one of the 7 artworks of this post it will be.

If you want to be part of this process – comment with the number of your favorite picture and keep following us!

The original artwork will then be available by late November / early December 2020.

Make your choice now and post “picture number 1/2/3/4/5/6 or 7” in the comments section of this post
before November 11th 2020 or DM us at
news@unityart.eu.


WIN ORIGINAL ART

Every participant will also enter a draw to win one exclusive fine art print
of his/her own selected favourite artwork (unframed, including international shipping)!

The price winner will be made transparent by rolling dice documented by video.

Those who follow us on Instagram (@Nabiha.Thom), Facebook (@unityart)
and/or subscribed to our newsletter will receive special offers during the process, so keep posted!
(Subscribe to our newsletter here: https://unityart.eu/newsletter-subscribtion).

We are very much looking forward to your participation!

Stay save everyone and let the arts inspire your hearts

Kind Regals
from

Nabiha
& Thom